Wind & Wetter oder „Ab in den Schuppen!“: Herbst-Pflegetipps für Ihre Adirondack Chairs!

BeSeaside_PflegeDas Wetter wird nun etwas rauer, Ihre Chairs haben die Sommerzeit hinter sich gebracht und bleiben nun draussen stehen (möglich!) oder aber werden eingelagert oder untergestellt (besser!) – hier ein paar Herbst-Pflege-Tipps für Sie (unsere detailliertere Doku für die Pflege- und Oberflächenbehandlung gibt es hier):

 

Der Regen wird mehr … bei länger anhaltenden Niederschlägen empfehlen wir die Stühle einfach nach vorne zu kippen, sie kommen dann auf der unteren Sitzstrebe zum Stehen, Wasser kann immer gut ablaufen, das Holz wird nicht „dauergetränkt“!

 

Wenn Sie das gute Stück über den Herbst & Winter draussen lassen, achten Sie am besten darauf, dass es nicht ständig im nassen Grass (oder Schnee .. soll es ja noch geben..) steht; permanente Feuchte mag kein Holz und keine Oberfläche! Man kann eine Holzlatte unterlegen, oder auch einen Ziegelstein, so steht der Stuhl etwas erhöht und nicht in der Dauernässe.

 

Wetterhauben (gibt´s z.B. auch bei uns) sind ein guter Schutz gegen anhaltendes schlechtes Wetter und Niederschläge, und natürlich schützen sie auch gegen die UV-Strahlung. Man muss sie nicht bei jedem Regenschauer überziehen – jetzt im Herbst & Winter bei häufigem Niederschlag sind sie ein guter Schutz! Achtung: unbedingt gelegentlich mal „lüften“, denn unter der Haube ist es finster und Feuchtigkeit kann sich sammeln, das sind dann gute Bedingungen für Pilze, feuchte Stellen und auch Insekten (mal in die Ecken gucken); am besten den Stuhl im trockenen Zustand abdecken.

 

Sollten Sie Ihre Möbel einlagern wollen, bitte möglichst nicht in warmen/beheizten (Keller)Räume einstellen, dort kann das Holz u.U. sehr stark austrocknen – natürlich ist es genauso möglich, aber die Veränderung des Holzes zwischen drinnen & draussen kann dann relativ stark ausfallen; am besten sind Unterstände, Gartenschuppen, Gewächshaus, kühler Keller etc.BeSeaside_Pflege

 

Egal ob Sie Ihren Chair draussen lassen oder einlagern werden, wir empfehlen im Herbst ein kleines „Pflegeprogramm“, sodass das gute Stück gut durch die Winterzeit kommt – wie folgt:

 

„Saubermachen“, so setzt sich möglicher Schmutz gar nicht erst fest! Wir empfehlen mit einer weichen langborstigen Handbürste insbesondere die Ecken und Unterseiten zu säubern, möglichweise auch Spinnweben zu entfernen; ergraute lose Stellen (UV-Strahlung) kann man mit einem Schleifschwamm leicht an-/abschleifen; dann einmal mit lauwarmen Wasser (und ggf etwas sanfter Kernseife) den Stuhl einmal komplett abwaschen und reinigen (und nachspülen); am besten mit der weichen (meistens gelben) Seite eines Spülschwamms oder einem weichen Schaumgummi-Lappen (die typischen 10er-Packs aus dem Supermarkt); hartnäckige Stellen besser erst einweichen lassen, dann später abwischen, nicht zu hart schubbern und reiben, das kann die Oberfläche angreifen (vor allem lackierte Oberflächen!). Dann einfach gut & komplett trocknen lassen und „ab in den Schuppen“ oder eben im Herbst & Winter weiter draussen nutzen (mit eine Haube als Schutz z.B.) und dabei immer auf gute „Lüftung“ sorgen – den Stuhl nicht mit Decken, Folien etc. komplett einwickeln!

 

Bei „natur-belassenen“ oder geölten Oberflächen kann man nun auch diejenigen Stellen, die etwas rauher geworden sind oder kleine Risse zeigen, mit einem feinkörnigen Schleifpapier (> 180er Körnung) leicht anschleifen und danach satt ölen; wir empfehlen bei geölten Oberflächen 1-2/Jahr nachzuölen um den Schutz und auch die Optik aufrecht zu erhalten – das kann man aber genauso gut auch im Frühjahr machen, wenn man die Stühle aus dem Winterlager bringt!

 

Wenn Sie „ölen“ möchten: leicht anschleifen (feinkörniges Schleifpapier oder mit einem feinen Schleifschwamm) und dann am besten mit einem weichen Baumwolltuch oder auch wieder mit einem Putzschwamm (gelbe Seite) das Öl auf alle Bauteile relativ satt & üppig auftragen (Produktempfehlungen: siehe unsere Doku zur Oberflächen- und Pflegebehandlung); insbesondere die belasteten Flächen (Armauflagen, Sitzfläche, Rückenfläche) hier besonders gut & üppig einölen; möglichst gleichmässig und in Richtung der Maserung auftragen und das Öl 30-40min einziehen lassen, danach zB. mit einem Papier-Küchentuch abwischen und evtl. überschüssiges Öl aufnehmen – dann ca. 24 Stunden trocknen lassen.BeSeaside_Pflege_Adirondack_Chair

 

Stirnkantenwachs kann ebenfalls nochmals aufgetragen werden, wobei dieses aber sehr langlebig ist und nicht jedes Jahr neu aufgetragen werden muss; wir empfehlen dies dann eher im Frühjahr nach dem Winterlager zu machen.

 

Auch raten wir nicht dazu, jetzt im Herbst z.B. Schrauben nachzuziehen (wenn es irgendwo „knarrzen“ sollte): das Holz wird aufgrund der Witterung nun im Herbst & Winter automatische Feuchtigkeit aufnehmen und etwas quellen, d.h. auch die Holzverbindungen werden dadurch wieder von alleine fester.

 

Mögliche kleine Ausbesserungen (z.B. kleinere Risse oder „Kinken“ im Lack) empfehlen wir im Frühjahr zu Saisonbeginn vorzunehmen (häufig reicht das Ölen, bzw. Überlackieren, oder auch der Einsatz von Stirnkantenwachse bei natur-belassenen / geölten Stühlen), da sich das Holz im Winterhalbjahr eher etwas ausdehnen wird und sich auch kleine Risse wieder schliessen werden.

 

Eine Ausnahme sind Beschädigungen am Lack – diese sollten nach Möglichkeit immer zeitnah wieder nachgearbeitet und verschlossen werden, um so das Eindringen von Feuchtigkeit und Unterwandern des Lacks zu verhindern! Dies aber immer im trockenen Zustand machen – 1-2 Tage sollte es trocken sein! Dazu die betroffene Stelle mit einem sehr feinen Schleifpapier oder Schleifschwamm anschleifen und mit dem Originallack (falls Sie ihn noch haben, sonst bitte bei uns melden!) überstreichen (kleiner Farbpinsel), trocknen lassen und nochmals überstreichen. Die Trocknungszeit beträgt ca. 12-24 Stunden (je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit).

Für alle sonstigen Fragen zur Pflege, Reinigung, Wartung melden Sie sich bitte einfach gerne bei uns, am besten unter info@beseaside.de . Wir helfen Ihnen dann gerne!

Herzlich, Ihr BeSeaside – Team

Please like & share:

Hinterlasse eine Antwort